Acushla - Das BIO-Olivenöl von Joaquim Moreira

 

Acushla ist aus der emotional motivierten Leidenschaft eines Mannes geboren, sein Leben und das seiner Familie zukünftig an das Geschäft mit Olivenöl zu binden.

Den Großteil seines Berufslebens hat er als Unternehmer für Textilien und Mode in städtischen Regionen verbracht, verbunden mit dem dort verbundenen hektischen Treiben, bis er beschloss, sich persönlich und beruflich einem alternativen Projekt zu widmen, in Einklang mit Natur und Ursprünglichkeit.

Die Schönheit, Spiritualität, Stärke und Langlebigkeit des Olivenbaumes hat Joaquim Moreira, der Mentor des Projekts, schon immer fasziniert. 

 

Der Name Acushla ist keltischen Ursprungs und bedeutet „Herzschlag“. Hierbei war er auf der Suche nach einer einfachen Erklärung für sein neues Projekt, dass er 2006 startete.

Viel Arbeit steckte er in die Erforschung und Eruierung eines geeigneten Gebietes für eine hochwertige Olivenölproduktion in Portugal. Auf der Quinta do Prado in Vila Flor, die sich in der Region Trásos-Montes und Alto Douro befindet, ist Joaquim Moreira schließlich fündig geworden.

Das Landgut umfasst 14 Hektar mit hundertjährigen Olivenbäumen, sowie 200 Hektar junger Olivenhaine. Das Landgut hat heute insgesamt etwa 70.000 Olivenbäume, die bei idealen Reifungs- und Erntebedingungen rund 350.000 Liter Olivenöl pro Jahr produzieren können. Damit ist Acushla eines der größten Bio-Olivenöl Produzenten in der Region.

Acushla soll zu einer nachhaltigeren Welt beitragen. Daher wird die dortige Land- wirtschaft auf den biologischen Lauf der Oliven angepasst, die deren natürliche Lebenszyklen respektieren um mögliche Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren. Dabei wird auf die Verwendung von Pestiziden und anderen Chemikalien verzichtet. Sämtliche Vorgaben und Kenntnisse für einen ökologischen Landbau werden dabei streng eingehalten.